Aktivitäten am 2. Vorlesetag

Vorlesen bedeutet  Zuwendung, Zeit schenken. Dabei werden die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit des Zuhörers gefördert, die Begeisterung für das Selberlesen geweckt und der Wortschatz erweitert.

Am 2. Tiroler Vorlesetag, 16.11.2017,  gab es bei uns an der Schule auch einige Besonderheiten: viele Lesebuddies (Große lasen den Jüngeren vor.), Vorstellen von Hörbüchern und Geschichten in verschieden Sprachen, Vorlesen durch Lehrerinnen, Direktorin, Landeslesekoordinator Mag. R. Embacher (in der NMS 2), Erzähltheater, Gespenstergeschichten in einer Klassenhöhle, Lesefrühstück,….

Siehe auch HP der NMS 2: https://www.nms2-schwaz.at/2017/11/21/junger-besuch-in-der-schulbibliothek/!

Einige Beispiele haben sich bereits bewährt (Lesebuddies, Leseoma, gegenseitiges Vorlesen von Selbstgeschriebenem, Leseeinheiten in der Schulbücherei), einige weitere Aktivitäten werden in den Schulalltag einfließen (vermehrter Besuch der Stadtbücherei, Geschichten in anderen Klassen vorlesen,…)

Für das nächste Jahr haben wir bereits schon neue Ideen.