Aktuelle Information zum Coronavirus

10.04.:

Das Osterfest steht vor der Tür. Wir haben ganz besondere Wochen hinter uns. Da ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen und Ihrer Familie ein paar angenehme Tage zu wünschen.

Es ist mir auch wichtig, mich

  • bei meinen Lehrerinnen/Lehrern für ihren Einsatz
  • bei den Elternvertreterinnen/Elternvertretern für ihre Unterstützung
  • und bei allen, die sich um ihre/unser Kinder so bemüht haben,

zu bedanken.

Miteinander - füreinander - zueinander, das trifft bei uns wirklich zu!

Frohe Ostern!

____________________________________________________________

08.04.:

Digi-Scheck des Landes Tirol

Das Land Tirol beschloss in der Regierungssitzung vom 7. April 2020 eine Familienförderung "Tiroler Digi-Scheck" mit dem Ziel, einkommensschwache Familien beim Ankauf digitaler Endgeräte zur Ermöglichung von e-Learning finanziell zu unterstützen. 

Bei der Förderung handelt es sich um ein zweistufiges Verfahren, indem im ersten Schritt die Förderwürdigkeit der Familie geprüft wird. Diese wird dann mit einer Förderzusage oder Förderabsage durch die Förderabteilung des Landes Tirol übermittelt. Für Familien mit einer Zusage beginnt dann der zweite Schritt, indem die Familien die Endgeräte käuflich erwerben und die Rechnungen mit Zahlungsbelegen einreichen.

Förderinformationen inkl. der Förderrichtlinie finden sie unter folgendem Link:

https://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/familie/förderungen/tiroler-digi-scheck/

Hotline: 0676/88 508 821 20 (Mo - Do: 08:00 - 14:00, Fr: 09:00-12:00 Uhr)

_____________________________________________________________

07.04.:

Wie Sie bestimmt schon durch die Medien erfahren haben, ist das Öffnen der Schule für alle erst ab Mitte Mai angedacht. Sobald wir genaue Anordnungen bekommen haben, werden Sie von uns darüber informiert.

Zitat eines Kollegen, dem ich mich gerne anschließen möchte: 
Schauen wir auf das HEUTE und lassen das MORGEN auf uns zukommen!

Weiterhin alles, alles Gute!

_____________________________________________________________

01.04.:

Wir sind nun schon in der 3. Woche, in der es in unserem Hause sehr still geworden ist. Wie Sie wahrscheinlich den Medien entnommen haben, können wir lt. Bundesminister Dr. Faßmann auch nach Ostern noch nicht mit dem regulären Unterricht beginnen.

  • In dringenden Fällen (spezielle Berufsgruppen der Eltern) können Sie Ihr Kind für eine Betreuung am Osterdienstag schriftlich anmelden.
  • Denken Sie daran, dass auch in ganz besonderen Zeiten die Schüler/innen gerne Ferien haben!
  • Die Klassenlehrer informieren Sie regelmäßig darüber, was das Erarbeiten von neuem Stoff bzw. Vertiefen und Erweitern von Lerninhalten betrifft. Sehen Sie bitte die von meinen Kollegen/Kolleginnen gestellten Aufgaben nicht nur als Lernverpflichtung, sondern als Lernangebot. Haben Sie außerdem keine Bedenken, was die Beurteilung angeht, da haben wir einen großen Spielraum. (Zitat Heinz Faßmann)
  • Durch viele positive Rückmeldungen von Elternseite weiß ich, dass sich die Lehrer/innen Ihres Kindes mit Ihnen in regem Austausch befinden und Sie dadurch viele detaillierte Informationen erhalten. Ganz großes Lob an alle!
  • Die Schule wird - wie jetzt auch -  bis Ende April für Härtefälle geöffnet sein. Bei Bedarf melden Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn per Telefon oder Mail in der Direktion an. Wir brauchen genaue Zahlen, damit eine gute Betreuung durch entsprechendes Personal gewährleistet sein kann.
  • Tipps von der Schulpsychologie/Homepage von BMBWF: www.schulpsychologie.at/gesundheitsförderung

Schön, dass Sie uns so unterstützen; vielen Dank für Ihr Verständnis - wir brauchen Sie!

Alles, alles Gute und beste Gesundheit!

 

_____________________________________________________________________ 

30.03.:

Heute muss ich vielen von Ihnen als Eltern und Erziehungsberechtigte ein ganz großes Kompliment aussprechen:

Sie machen Ihre Arbeit als Hauslehrer/in hervorragend. Es ist bestimmt nicht immer einfach, über einen längeren Zeitraum die Kinder zum Arbeiten zu motivieren, sie bei Laune zu halten. Darüber hinaus berichten mir meine Kolleginnen regelmäßig, dass Sie mit den Lehrern/Lehrerinnen per Mail in regem Austausch sind. Das nenne ich im Interesse unserer Kinder ein tolles Miteinander! Danke!

Wenn Sie zu Hause keine technischen Möglichkeiten haben, um elektronisch übermittelte Unterlagen auszudrucken, dann melden Sie sich bitte uns. Wir finden bestimmt eine für alle tragbare Lösung. 

Weiterhin Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

_____________________________________________________________

24.03.:

Brief an alle Eltern

In dieser für uns alle nicht so einfachen Zeit ist auch "Schule" aus einer vollkommen geänderten Sicht zu betrachten. Wir erleben Schule jetzt ganz neu. Statt 12 Klassen in unserem Schulhaus haben wir weit mehr als 200 "Klassenzimmer" in den verschiedenen Straßen unserer Stadt. 

Die Begriffe "Schulpartnerschaft und Schulgemeinschaft" haben einen besonderen Stellenwert bekommen. Sie alle sind jetzt neben der wichtigen Rolle als Mama/Papa auch Lehrerin/Lehrer und für uns ganz wichtige Partner.

Viele von Ihnen stehen bereits online in Kontakt mit den Klassenlehrerinnen. So können alle Beteiligten auf diesem Wege miteinander kommunizieren, bei Unklarheiten nachfragen,.... Uns, also meinem ganzen Team, ist es schon klar, dass Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte mit der notwendigen Umstellung teilweise vor große Herausforderungen gestellt werden.

Wir versuchen weiterhin alles, um Ihr Kind und auch Sie bestens zu  unterstützen. Scheuen Sie nicht, bei Bedarf die zuständigen Lehrer/innen und auch mich zu kontaktieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute und bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße von Ihrer Direktorin Hildegard Danler

_____________________________________________________________________

23.03.:

Informationen in verschiedenen Sprachen:

https://www.integrationsfonds.at/coronainfo

https://www.integrationsfonds.at/newsbeitrag/covid-19-aktuelle-information-zu-oeif-integrationsangeboten-5338

📢📢📢CORONA UPDATES in vielen Sprachen / CORONA UPDATES in many languages ❗️❗️❗️+ 🐕🚶‍♀️✔️Tausend Dank an die Übersetzer*innen 😘

Gepostet von Plattform Asyl am Sonntag, 15. März 2020

Startseite

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

 

Anmeldung für Osterferienbetreuung ElternFalls Sie das Formular für die Bedarfsmeldung (Betreuung in den Osterferien) brauchen, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes oder bei der Elternvertreterin/beim Elternvertreter. Sie können sich natürlich auch an die Schulleitung wenden!

Download Formular: Anmeldung für Osterferienbetreuung Eltern


21.03.: 

In dieser besonderen Lage kommt es darauf an, dass alle zusammenhalten. In der Schule müssen wir da flexibel reagieren.
So hat uns gestern der zuständige Minister gebeten, auch in den Osterferien (Karwoche bis einschl. Karfreitag ) bei dringendem Bedarf eine Betreuung anzubieten. Die Lehrer/innen, die keiner Risikogruppe angehören, melden sich dazu freiwillig!

Die Bedarfsmeldung (einzelne Tage, ganze Woche) muss bis spätestens 1. April, 09:00, über die Direktion erfolgen. Sie wird dann von der Schulleitung an die Bildungsdirektion weiter geleitet.

Schultelefon: 05242/63108-40 (am Vormittag)

Schulhandy (nur momentan zur Verfügung): 0650/9421418

Vielen Dank für die so vielen positiven Rückmeldungen!

Gesund bleiben!


19.03.:

Lt.  Mitteilung der Bildungsdirektion können Sie Folgendes erhalten:

  • Bestätigung über die Betreuung in der Schule (Kontrolle auf Grund der landesweiten Quarantänemaßnahmen)
  • Bestätigung über die Betreuung zu Hause (für den Arbeitgeber/die Arbeitgeberin)

18.03.

Zur Erinnerung: Landesfeiertag/19.03.: keine Betreuung

                        Verfügungstag /20.03.: Wenn Sie dringend eine Betreuung für Ihr

                                               Kind brauchen, teilen Sie uns das bitte umgehend

                                               per Mail mit! Lehrer/innen stehen zur Verfügung.

Sonst nächste Betreuung: Montag, 23. März 2020

Nicht vergessen: Die Übungsaufgaben, die die Kinder zu Hause erledigen,

werden von den jeweiligen Lehrer/innen kontrolliert.

Weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit!


16.03.:

Zuerst einmal allen vielen Dank, dass es viele schaffen, in so besonderen Zeiten wie diesen die Kinder daheim zu beaufsichtigen! Übungsmaterial haben die Kinder ja mitbekommen. Im letzten Elternbrief stehen auch Hinweise, wo man zusätzliches Material herunterladen kann.

Bis auf Widerruf wird bei dringenden Fällen jeden Vormittag natürlich eine Betreuung angeboten (Dauer: lt. Stundenplan Ihres Kindes). Bei Unklarheiten bitte einfach in Direktion anrufen!

Telefondienst (außer am Wochenende): täglich ab 07:30

                                                           Achtung: eingeschränkter Journaldienst!

Miteinander werden wir das schon schaffen. Ihnen und Ihrer Familie alles, alles Gute und v.a. gesund bleiben!


15.03.:

Nur in ganz dringenden Fällen werden diejenigen Kinder in der Schule betreut, deren Eltern und Erziehungsberechtigte im beruflichen Einsatz bleiben müssen.

Ab Dienstag  gibt es nur mehr einen eingeschränkten Betrieb zur Betreuung. 

Sollten vom Ministerium oder von der Bildungsdirektion weitere Anordnungen, Änderungen, Vorschriften usw.  eintreffen, werden Sie umgehend darüber informiert. 


14.03.:

Schon ab Montag dürfen lt. Mitteilung der Bildungsdirektion alle Kinder, die betreut werden können, zu Hause bleiben. Sie gelten als entschuldigt. Für Kinder, die dringend eine Betreuung brauchen, ist die Schule geöffnet.

Der Unterricht am Montag findet nach Stundenplan statt. Der Mittagstisch wird für die angemeldeten Kinder weiterhin angeboten. Weitere Informationen erhalten die Kinder über Elternbriefe.

Sollte jemand die Mittagstischbetreuung nicht mehr benötigen, bitte im Rathaus selber abmelden!

Telefondienst täglich (außer Wochenende) ab 07:00

Vielen Dank für Ihr Verständnis, für Ihr Mitdenken, für Ihre Zusammenarbeit!


11.03.:

Die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Kinder werden regelmäßig über die aktuelle Situation informiert.

Interessante Links und wichtige Telefonnummern:

Gesundheitshotline: 1450

Hotline des Landes Tirol: 0800/808030