Schulschluss

Wie schnell doch die Zeit vergeht, schon wieder ist ein Schujahr vorbei!

Am Ende dieses besonderen Jahres möchten wir allen auf diesem Wege

für die geleistete Arbeit ganz herzlich danken.

Wir wünschen eine erholsame Zeit und hoffen, 

dass wir uns im Herbst gesund wiedersehen!

Mit den besten Grüßen aus unserem Garten:

Eine besondere Jause

… in Form eines "Regiokisterls" (incl. Blumensamen für zu Hause) gab es kürzlich für die Kinder der 4. Klassen. Diese staunten nicht schlecht, als sie frisches Gemüse, Erdbeeren, Butterbrote, Käse, Wurst usw. serviert bekamen. Hm!

Das Regionalmangement/Bezirk Schwaz will mit dieser Aktion zeigen, dass oft schon mit kleinen Gesten eine große Wirkung erzielt werden kann: Wenn man eine Blumenwiese sät, kommen Bienen und bestäuben Blumen und Pflanzen aus der Umgebung. Sonst wäre ein regionaler Kreislauf nicht denkbar! Der Bauer hätte kein Futter für seine Tiere, wir kein Fleisch, keine Milch oder andere landwirtschaftliche Produkte.

Auch den Kindern sollte bewusst sein/werden, welche Auswirkungen ihr Konsumverhalten hat.

Wir danken allen Betrieben aus der Region "Schwaz-Achental", die uns so schmackhafte Produkte zur Verfügung gestellt haben: Geschützte Werkstätte, Bäckerei Adler, Agrargemeinschaft Engalm, Speck Kirchler, Honig Farthofer, Pirchnerhof, Käserei Rotholz, Erdbeerland, LLL Rotholz.

 

Das Gütesiegel LESEN

… dürfen wir für weitere 5 Jahre führen.

Aus dem Schreiben der Bildungsdirektion (Dr. Beate Palfrader): Aus den eingesandten Unterlagen geht hervor, dass sich unsere Schule durch Engagement im Bereich Lesen auszeichnet und viele der ursprünglichen Kriterien nachhaltig im Unterrichtsalltag verankert sind.

Wir freuen uns über die Auszeichnung und danken allen, die zum Erfolg beigetragen haben. Der Einsatz der Lehrer/innen, die Unterstützung der Eltern und Erziehungsberechtigten beim Üben und die zum Lesen motivierten Kinder haben die Auszeichnung möglich gemacht.

Aktuelle Information zum Coronavirus

Homeschooling: ein paar Eindrücke

 

___________________________________________________________

16.05.:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

unsere Schüler/innen waren viele Wochen lang auf 237 verschiedene "Klassenzimmer" verteilt. Nun dürfen wir sie ab Montag (Gruppe A) und Dienstag (Gruppe B) bei uns willkommen heißen. Schön, dass es in unserem Haus endlich wieder lebendig wird!

Wie bei uns der Schulalltag ausschauen wird, welche Hygienevorschriften wir beachten müssen usw., das wissen Sie ja schon aus unserem letzten Elternbrief.

Die Begriffe "Schulpartnerschaft und Schulgemeinschaft" haben seit dem 16. März einen besonderen Stellenwert bekommen. Sie alle waren neben der wichtigen Rolle als Mama/Papa auch Lehrerin/Lehrer für uns ganz wichtige Partner. Sie machten Ihre Arbeit als Hauslehrer/in hervorragend. Es war bestimmt nicht immer einfach, über einen längeren Zeitraum die Kinder zum Arbeiten zu motivieren, sie bei Laune zu halten.

Im Namen meines ganzen Teams möchte ich mich nun ganz herzlich für Ihre Unterstützung während der nicht einfachen Zeit bedanken.

Ich möchte nun auch die Gelegenheit ergreifen, meine Lehrerinnen und Lehrer für ihren großartigen Einsatz zu loben. Sie haben die uns anvertrauten Kinder bestens betreut und begleitet. In einem vertrauensvollen gelebten Miteinander werden wir auch die Wochen bis zum Schulschluss schaffen.

Schauen Sie weiterhin auf sich und bleiben Sie gesund!

Hildegard Danler

___________________________________________________________

05.05.:

Wie Sie gestern erfahren haben, starten wir am 18. Mai mit dem Unterricht. Ein wesentlicher Bestandteil des Stufenplanes ist das Prinzip der Verdünnung: Unterrichtstage (in der Schule) wechseln mit Hausübungstagen (daheim) ab.

Alle Volksschulen und Mittelschulen in Schwaz haben sich für das Reißverschlusssystem (A-B-A...) entschieden. Welche Gruppe an welchem Tag Unterricht hat, diese Information haben Sie bereits von der Klassenlehrerin Ihres Kindes bekommen.

Wer sein Kind an den Hausübungstagen daheim nicht beaufsichtigen kann, muss seine Tochter/seinen Sohn in der Direktion zur Betreuung anmelden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, das rechtzeitig zu machen.

Wichtig:

  • Reden Sie mit Ihrem Kind über die Hygienevorschriften auf dem Schulweg!
  • Die Schultüren (Haupt- und Seiteneingang) werden bereits um 07:30 aufgesperrt. Die Kinder verlassen dort auch nach Unterrichtsende gestaffelt das Schulhaus. Näheres erfahren Sie noch in einem Elternbrief.
  • Wir achten auf regelmäßiges und gründliches Händewaschen und auf das Abstandhalten (entsprechende Sitzordnung).
  • Während des Unterrichtes tragen die Kinder in den Klassen keine Masken, sehr wohl aber auf dem Weg dorthin. Die Eltern geben ihren Kindern Masken mit.
  • Kranke Kinder müssen zu Hause bleiben.
  • Wenn ein Kind in der Schule krank wird, werden die Eltern/Erziehungsberechtigten sofort verständigt. Deshalb bitten wir Sie, sind Sie telefonisch immer erreichbar!
  • Erwachsene Personen dürfen das Schulhaus nur nach Terminvereinbarung betreten. 

Vielen Dank für das Beachten aller Informationen und die Bemühungen, die mit den Umstellungen der kommenden Wochen verbunden sein werden!

Bleiben Sie gesund!

_____________________________________________________________

25.04.:

In der gestrigen Presskonferenz wurde bekanntgegeben, dass - wenn es die Umstände erlauben - die Schulen in einer etwas anderen Form wieder geöffnet werden.

Am Montag, 18. Mai, ist es so weit!

  • Aus dem Elternbrief des Bildungsministers:

Der Schulbetrieb wird entlang der folgenden fünf Prinzipien organisiert:
1. Verdünnung durch Schichtbetrieb
2. Lehrstoff: weniger ist mehr
3. Leistungsbeurteilung mit Augenmaß
4. Einhaltung der Hygienebestimmungen
5. Ausnahmen für spezielle Personengruppen

...

Die im Hygienehandbuch enthaltenen Bestimmungen werden wir selbstverständlich anwenden (Tragen von Masken, Abstand halten, häufiges Händewaschen, Verwenden von Desinfektionsmitteln usw.).

Wir freuen uns schon, wenn wir die Kinder bei uns begrüßen dürfen, wenn unser Haus endlich wieder von Kinderlachen erfüllt ist!

Aller Gute weiterhin und bleiben Sie gesund!


 

Buntes Faschingstreiben

Die  Klasse bunt schmücken, das können Schüler/innen in der Zeichenstunde machen. Verschiedene Masken herzustellen, das haben u.a. Kinder aus der 4b gemacht.

 

Buntes Faschingstreiben gab es am Unsinnigen auch in unserer Schule.