Gesunde Jause – bewegte Pause

Projekt: TAGE DER GESUNDEN JAUSE – seit 1993

1992, wurden im Zuge einer zweitägigen Fortbildung des LSR Tirol zur besseren Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule, an der Direktorin Kristina Psenner mit der Elternvertreterin ihrer Klasse, Frau Verena Rupprechter teilnahm, viele gute Initiativen und Aktivitäten von Schulen vorgestellt, die eine bessere Zusammenarbeit von Eltern und LehrerInnen zur Folge hatten. Gesunde Jause an der VS Johannes MessnerFrau Psenner und Frau Rupprechter gefiel am besten die Idee, mit den Eltern für die Kinder “Tage der Gesunden Jause” durchzuführen. Es sollte nicht nur eine engere Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule erzielt werden, es sollte damit auch auf die Ernährung der SchülerInnen Einfluss genommen werden, Bewusstseinsbildung für eine gute, gesunde Jause stand ebenso im Vordergrund. Gemeinsam arbeiteten sie mit Hilfe einer Ernährungsberaterin von AVOMED ein Konzept aus und stellten es im Klassenforum ihrer Klasse vor. Die Eltern waren begeistert und man konnte im ersten Jahr bereits 5 x diesen Tag durchführen. Dabei richteten die Mütter dieser 3. Klasse für alle Schüler der Schule die Jause her. Die “Tage der gesunden Jause” kamen so gut an, dass sie seither jährlich von den Eltern der dritten Klassen als Jahresprojekt für alle Klassen durchgeführt werden. Gesunde Jause an der VS Johannes MessnerDa sich die gesellschaftlichen Verhältnisse aber seit 1993 sehr geändert haben und die Mütter vermehrt arbeiten gehen, ist es schwieriger geworden, diese Tage so oft durchzuführen. Der Schule sind sie aber ein großes Anliegen, da sie sich auf das Ernährungsverhalten der SchülerInnnen und das Klima an der Schule sehr positiv auswirken. Daher möchten die Direktorin mit ihrem LehrerInnenteam den Eltern großes Lob und großen Dank aussprechen, dass es doch möglich ist, mit ihrer Hilfe 3x im Jahr diesen besonderen Jausentag anbieten zu können. Sehr großer Wert wird auf heimische, bäuerliche Produkte gelegt, der ökologische Fußabdruck der gebotenen Jause soll passen. Die Schüler kennen die Brotbäuerin und die Milchbäuerin, wissen woher die Kartoffel, das Obst und das Gemüse kommt.

Jausenangebote im Schuljahr 2009/10

Herbstjause 3c:

Verantwortlich: Frau Danler, Frau Psenner und Frau Sautner mit dem Mütterteam  von Frau Unterlechner Bianca aus der 3c, 3a und 3b:

  • Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl, gerösteten Kürbiskernen und Brot
  • Hoaßgsottene mit Salz, Butter, Käse, Topfenkäse
  • Milch und Buttermilch
  • Gesundheitskuchen und Fruchtjoghurt

Winterjause 3a:

Verantwortlich: Frau Danler und Frau Larch mit Frau PsennerFrau Piringer und Frau Stecher und Schülerinnen und Schülern sowie Eltern aus der 3a, 3b und 3c:

  • Butterbrote, Schnittlauchbrote, Speckbrote, Eieraufstrich- und Grünkern- Aufstrichbrote, Marmeladebrote
  • Gemüsestreifen mit zweierlei Dipps
  • Hausmüsli
  • Orangen- Apfelsalat
  • Zweierlei Gesundheitskuchen
  • Milch, Vanillemilch, Kakao und Fruchtmolke

Die dritte Jause wird in die Erdbeerzeit geplant

Die durchführende Klasse ist die 3b. Verantwortlich: Frau Danler, Frau Psenner und Frau Stecher mit Vätern und Müttern sowie Schülerinnen und Schülern aus den drei dritten Klassen. An diesen Tagen sind auch alle interessierten Eltern eingeladen, die Kinder beim Jausnen in den Klassen zu besuchen. Es gibt auch eine kleine Kostprobe!