Interessante Informationen zum Ernährungsführerschein

... nach Frau Fachinspektorin Andrea Ladstätter und Mag. Maria Ranetbauer:

Angesichts der steigenden Zahl übergewichtiger Kinder und Jugendlicher steigt die Bedeutung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils . Deshalb ist die Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Gesundheit und Ernährung durch eine stärkere Ernährungsbildung ernorm wichtig.

Essverhalten festigt sich bereits im Kindesalter, einmal erworbene Muster werden oft ein Leben lang beibehalten.

Frühzeitige und durch die gesamte Schullaufbahn begleitende Ernährungsbildung und ihre Ziele:

  • Bewusstseinsbildung für eine gesundheits- und leistungsfördernde Ernährungsweise
  • Ess- und Tischkultur in der Klassengemeinschaft
  • Wissen über Zusammenhänge und Folgen von Nahrungsverarbeitung und Nahrungsproduktion
  • Freude und Begeisterung am selbstständigen Zubereiten von einfachen Speisen
  • Nachhaltiges Lernen im Bereich der Gesundheitsförderung schon ab der Schuleingangsphase