Schultypen übergreifende Adventstimmung

Zuerst stand das gemeinsame Singen (eine Klasse der Fachschule für Handel und Büro und die 3m unserer Volksschule) von passenden Liedern auf dem Programm.

Nun kam es zum Gegenbesuch in der Berufsschule. Die Kinder der 3m-Klasse traten als Anklöpfler auf.

Wie schon seit vielen Jahren wurde alles von Herrn Harald Hintner filmisch festgehalten: Keksebacken, Gestalten der Dekoration und gemeinsames Singen (Probe und Aufführung).

Siehe auch Homapage der Fachschule für Handel und Büro: http://www.tfbs-schwaz.tsn.at!

KORT.X: ein spezielles Trainingsprogramm

Kort.X ist ein koordinatives Trainingsprogramm. Strukturierte Trainingsmethoden und Übungsvariationen aktivieren gezielt Nervenleitbahnen und fordern Geist und Körper. Nach einigen Einheiten erkennt und spürt man, dass sich köperliche Fitness verbessert. Man ist v. a. auch im Kopf schneller und agiler.

Trainingsstunden mit Kindern:

Schnupperstunde für Eltern:

Gemeinsames Keksebacken

…mit einer drittten Klasse der Fachschule für Handel und Büro, das stand – wie schon in den letzten Jahren – auf dem Stundenplan der 3b.Klasse.

Eine gemeinsame Singstunde und das übliche Anklöpfeln am letzten Schultag vor Weihnachten sind auch noch geplant.

Aktivitäten am 2. Vorlesetag

Vorlesen bedeutet  Zuwendung, Zeit schenken. Dabei werden die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit des Zuhörers gefördert, die Begeisterung für das Selberlesen geweckt und der Wortschatz erweitert.

Am 2. Tiroler Vorlesetag, 16.11.2017,  gab es bei uns an der Schule auch einige Besonderheiten: viele Lesebuddies (Große lasen den Jüngeren vor.), Vorstellen von Hörbüchern und Geschichten in verschieden Sprachen, Vorlesen durch Lehrerinnen, Direktorin, Landeslesekoordinator Mag. R. Embacher (in der NMS 2), Erzähltheater, Gespenstergeschichten in einer Klassenhöhle, Lesefrühstück,….

Siehe auch HP der NMS 2: https://www.nms2-schwaz.at/2017/11/21/junger-besuch-in-der-schulbibliothek/!

Einige Beispiele haben sich bereits bewährt (Lesebuddies, Leseoma, gegenseitiges Vorlesen von Selbstgeschriebenem, Leseeinheiten in der Schulbücherei), einige weitere Aktivitäten werden in den Schulalltag einfließen (vermehrter Besuch der Stadtbücherei, Geschichten in anderen Klassen vorlesen,…)

Für das nächste Jahr haben wir bereits schon neue Ideen.  

      

Besuch bei der Rettung

Yvonne und Regina erklärten den 3a-Kindern, wie Notrufe getätigt werden sollten, zeigten ihnen einfache Verbände, führten sie durch das ganze Haus und stellten ihnen Rettungsautos vor. Die wichtigsten Notrufnummern wussten sie bereits vom Unterricht her.

Lass einfach Bilder sprechen: